Angehörigen und Betroffenen Café

Ein Angebot für Angehörige und Menschen mit Demenz
 

Entlastung - Kontakte - Hilfe - Geselligkeit - Austausch 
 

Termin: jeden 3. Mittwoch im Monat von 16:00 bis 18:00 Uhr                                 Ort: Tagesklinik am Prosper-Hospital

 

Das Angebot soll der Entlastung und Unterstützung der Angehörigen von Menschen mit Demenz dienen. Diese Personengruppe ist durch die oft 24stündige Betreuung des Betroffenen stark belastet. Oft ist der Angehörige die einzige Bezugsperson und steht damit unter starker Anspannung. 
 

Viele ziehen sich deshalb vom gesellschaftlichen Leben zurück, soziale Kontakte und Ablenkung nehmen ab.  

Das Café soll der Entspannung und Entlastung dienen. Dazu tragen die räumliche Trennung und gleichzeitige Betreuung der Betroffenen bei, die durch die Altentherapeutin Frau Gabriele Stiller und zertifizierten Seniorenbegleitern gewährleistet wird. 
 

Es handelt sich um ein offenes Angebot, dass sich inhaltlich nach den Wünschen der Angehörigen richtet. Begleitet werden die Angehörigen von Frau Brigitte Bozdech, gerontopsychiatrische Fachkraft und einer zertifizierten Seniorenbegleiterin. Die gesellige Zusammenkunft soll dabei im Vordergrund stehen. 

 

Für die Betreuung wird ein Kostenbeitrag von 28 Euro erhoben. In der Regel wird dieser Betrag von den Krankenkassen über den erhöhten Betreuungsbedarf oder die Verhinderungspflege erstattet.

Bei Anträgen sind wir gerne behilflich.
 

Ihre Ansprechpartnerin:

Brigitte Bozdech
Telefon: 02361/ 485 80 88

 

Am Projekt beteiligte Kooperationspartner:

 

  • Caritasverband für die der Stadt Recklinghausen e.V.
  • Diakonisches Werk in Recklinghausen e.V.
  • Kreisverwaltung
    Gedächtnissprechstunde & Sozialpsychiatrischer Dienst
  • Prosper-Hospital
  •