14 Jan

Kannst DU nicht die Andacht halten?


Können Sie sich vorstellen, „ja“ zu sagen und mit
älteren Menschen Andachten zu feiern?


Es ist nicht selten, dass Mitarbeitende in
Kirchengemeinden oder Altenheimen vor die Frage
gestellt werden, ob sie mal eben einspringen.


Wie würden Sie reagieren?


Vielleicht fragen Sie sich, ob Sie das überhaupt
„dürfen“: Gottes Wort verkündigen.
Vielleicht wissen Sie nicht genau, was eine „Andacht“
ist.
Vielleicht beschäftigt Sie die Frage, was alte
Menschen interessieren könnte – vor allem
Menschen, die in einem Pflegeheim leben.


Die Qualifizierung soll Sie ermutigen, „ja“ zu sagen
und Sie befähigen, gemeinsam mit älteren Menschen
die Frohe Botschaft zu hören und zu feiern.


Es geht erst einmal nicht darum, Andachten selbst zu
schreiben. (Wenn dieser Wunsch besteht, werden
zusätzliche Treffen vereinbart.) Es wird Literatur
vorgestellt, auf die zurückgegriffen werden kann. Wir
werden ausprobieren, wie kreativ wir damit umgehen
können. Wir werden über uns und unsere Haltungen
sprechen und werden bedenken, welche
Bedingungen gegeben sein müssen, um „andächtig“
feiern zu können…


Sagen Sie erst einmal „ja“ zu dieser Qualifizierung!

Zum Anmeldeformular

28 Nov

Vorstand der Alzheimer Gesellschaft verabschiedet Brigitte Bozdech in den „Ruhestand“.

Im Rahmen der letzten Vorstandssitzung wurde Brigitte Bozdech in den „Ruhestand“ geschickt. Offiziell im Ruhestand, war die langjährige Mitarbeiterin der Caritas bereits seit vielen Jahren.
In der Alzheimer Gesellschaft,  hat sich Brigitte Bozdech über 10 Jahre sowohl ehrenamtlich,  als auch als Verwaltungsmitarbeiterin in höchstem Maße engagiert!
Im Büro war sie über viele Jahre eine zuverlässige und kompetente Ansprechpartnerin für Betroffene, Angehörige und interessierte Menschen. Immer mit einem offenen Ohr für die Sorgen, Fragen und Probleme der Ratsuchenden.
Neben den Tätigkeiten im Büro, hat sich Fr. Bozdech zusätzlich in diversen Angeboten, wie z.B. den Angehörigen- und Betroffen Café engagiert. Dort hat sie die Angehörigengruppe begleitet.
Zudem war sie an der Entwicklung  bzw. Umsetzung vieler neuer Angebote, wie z.B. dem Ausflugsprogramm oder dem Aufbau des Fortbildungsprogrammes „Neue Wege gehen“ beteiligt.
 
Wir danken Brigitte Bozdech vom ganzen Herzen für den unermüdlichen und engagierten Einsatz für die Alzheimer Gesellschaft Vest Recklinghausen e.V. und wünschen ihr für den weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute, vor allem aber Gesundheit!